Referenzen

Bytecast GmbH - Benjamin Bieber (Dipl. Inf. Univ.)
Software-Entwicklung und Support
"Die Firma Fischer hat mich ab Beginn meiner Selbständigkeit sowohl in allen Versicherungsfragen, als auch allgemeinen betriebswirtschaftlichen Belangen bestens unterstützt und betreut. Auch wenn es um eine Empfehlung für kompetente Dienstleister geht, lohnt sich immer ein Anruf in Gesees."
 

Ausstellungsversicherung (Sonderkonzept für Steinmetze)

Versicherungsumfang allgemein

  • Höchsthaftungssumme 25.000 €Bild: Freies Lager 1 
    (auf erstes Risiko - d.h. Unterversicherungsverzicht)
  • Versicherungsschutz besteht für die am Versicherungsort aufgestellten bzw. ausgestellten Gegenstände (Grabsteine, Skulpturen, etc.)
  • Eine Umzäunung des Betriebsgrundstücks ist nicht erforderlich
  • 2 Ausstellungen (Messestand)  innerhalb Deutschland pro Jahr beitragsfrei mit einer Versicherungssumme von jeweils 10.000 € mitversichert
  • Generelle Selbstbeteiligung 150 €

Versicherte Gefahren

Voraussetzungen / Hinweise zu den versicherten Gefahren:

  • Sturm:Bild: Freies Lager 4
    Voraussetzung: Mindestens Windstärke 8 (64 km/h)

  • Diebstahl:
    Selbstbeteiligung: 10% mind. 150 € max. 750 €
    Voraussetzung: Die Objekte sind fest im Boden oder an einer Sockelplatte oder ähnlichem verankert oder auf andere Art gegen einfache Wegnahme gesichert sind. Sofern die Gegenstände mit ihrem jeweiligen Einzelgewicht 250 kg übersteigen, sind die zuvor beschriebenen Maßnahmen nicht erforderlich.

  • Mut- oder böswillige Beschädigung seitens Dritter
    Ersatz durch Zahlung der Wiederherstellungs-/Restaurierungskosten. Wertminderungsansprüche jeglicher Art sind nicht Gegenstand der Versicherung.

  • "Messe-Risiko" (Ausstellungen außerhalb des Versicherungsgrundstücks)
    Versicherungssumme: 10.000 €
    Selbstbeteiligung: 150 €
    Kosten: 2 x pro Jahr beitragsfrei mitversichert.
    Versicherungsschutz gegen die Gefahren des Einbruchdiebstahls, Diebstahls und sonstigen Abhandenkommens, besteht unabhängig von besonders vereinbarten Sicherungen nur dann, wenn die Ausstellungsgüter während des Auf- und Abbaus des Ausstellungsstandes und der Besuchszeit bis zur Schließung der Hallen durch den Versicherungsnehmer, den versicherten und/oder deren Angestellte ständig beaufsichtigt sind und wenn während der Nachtzeit die Ausstellungshallen bewacht sind. Diese Vorkehrungen gelten sinngemäß auch für versichertes Ausstellungsgut auf dem Freigelände.

Bedingungen

Die Bedingungen zur Ausstellungsversicherung finden Sie hier!

Wir im Netz